Sensibilisierte Autofahrer Dienstleistung, Reifen

Dr. Walter Eichendorf, DVR-Präsident, prüft die Profiltiefe der Reifen seines Dienstwagens.

Reifenmonat März – Startsignal für eine sichere Sommersaison

Die Initiative Reifenqualität sensibilisiert über drei Millionen Autofahrer

Bonn, 09.04.2015 Mit dem „Reifenmonat März“ verfolgte die Initiative Reifenqualität – „Ich fahr‘ auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner das Ziel, alle Autofahrer auf den bevorstehenden Wechsel auf Sommerreifen aufmerksam zu machen. DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf ging mit gutem Beispiel voran: Regelmäßig prüft er den Zustand der Reifen an seinem Wagen: „Auch wenn mein Auto erst im April wieder für den Räderwechsel in der Fachwerkstatt ist: Der Reifencheck gehört bei jedem zweiten Tankstopp zum Pflichtprogramm. Nur so ist man sicher unterwegs, schließlich sind Reifen die einzige Verbindung zur Straße und sollten entsprechend beachtet werden.“
Die Aktion war ein voller Erfolg: Über drei Millionen Autofahrer konnten informiert werden. Dazu beigetragen hat ein Reifenspecial der AutoBild (erschienen am 2. April), umfangreiche Presse- und Medienarbeit, Informationen, die über die Prüforganisationen DEKRA und KÜS sowie über Verkehrswachten und Umsetzer von Fahrsicherheitstrainings verteilt wurden, sowie Plakate an Waschstraßen und Tankstellen mit Waschanlagen im gesamten Bundesgebiet.

Über Reifenqualität – „Ich fahr auf Nummer sicher!“
Im Mittelpunkt der Initiative Reifenqualität des DVR und seiner Partner stehen die Qualität der Reifen und die fachliche Beratung im Handel. Die Produktqualität hat Auswirkungen auf Bremsweg und Nasshaftung. Aber auch der Zustand der Reifen, dazu gehören Sicherheitsprofiltiefe und Luftdruck, ist sicherheitsrelevant. Weitere Informationen rund um das Thema gibt es unter: www.reifenqualitaet.de

Quelle: reifenqualitaet.de