Neue Trainings-Werkstatt bei A.T.U Werkstatt

ATU Werkstatt autocentre

Technik trifft Design: Neue Trainings-Werkstatt macht Weiterbildung bei A.T.U ab sofort zum Erlebnis.

Sie ist 1.600 Quadratmeter groß und begeistert seit 1. Dezember A.T.U-Mitarbeiter aus ganz Deutschland: die neue, zukunftsweisende Trainings-Werkstatt, nur einen Steinwurf entfernt von der A.T.U- Zentrale in Weiden. Für die Komplett-Modernisierung und technische Ausrüstung hat A.T.U etwa eine Million Euro investiert.

In rund 2.500 verschiedenen Schulungen pro Jahr werden Mechatroniker, Techniker und Kfz-Meister fit gemacht für die rund 630 nationalen und internationalen A.T.U Werkstätten.
„Ziel ist es, unsere Mannschaft konsequent zu markenunabhängigen Kfz-Spezialisten aus- und weiterzubilden. Das Auto entwickelt sich permanent weiter, also müssen wir das auch tun“, so Norbert Scheuch, Vorsitzender der A.T.U-Geschäftsführung. Wie wichtig das Thema Weiterbildung für den deutschen Marktführer im Kfz-Service ist, zeigt die Investition in die neueste hauseigene Trainings-Werkstatt: Kein Stein blieb auf dem anderen. Ein renommiertes Architekturbüro wurde engagiert, die ursprünglichen Räumlichkeiten deutlich erweitert und ein komplett neues Nutzungskonzept erarbeitet. Herzstück der Neuausrichtung: die Marke A.T.U und die Leidenschaft für Autos. „Wir wollten weg von einer rein funktionalen, nüchternen Gestaltung hin zu einem echten Wow-Effekt. Training soll Spaß machen – das ist die Botschaft, die wir auf 1.600 Quadratmetern transportieren“, so das Darmstädter Architekten-Team Stephanie Still und Ingo Haerlin von der Firma „Design in Architektur“, das für die Komplett-Modernisierung beauftragt wurde. Daher wurde neben neuem technischen Equipment auch die ein oder andere Finesse platziert: Autositze als Bestuhlungsvariante, Lenkräder als imposante Wanddekoration und Autolampen für die stilechte Beleuchtung. Beton, Holz, Stahl und viel Glas sorgen für eine offene Atmosphäre, die in ihrer Art einzigartig ist.

„Mit der neuen Trainings-Werkstatt möchten wir ein Zeichen setzen und deutlich machen, wie entscheidend der einzelne Mitarbeiter vor Ort in jeder A.T.U-Filiale ist. Als Dienstleistungsunternehmen sind wir nur dann erfolgreich, wenn wir es schaffen, Kunden zu begeistern. Und das wiederum kann uns nur mit Hilfe unserer Mitarbeiter gelingen“, fasst A.T.U-Chef Norbert Scheuch zusammen. Und in diese Mitarbeiter wird jetzt kräftig investiert.

Quelle: www.atu.de