Prämierte AL-KO AAA Premium Brake Industrie

aaa premium brake al-ko

Prämierte AL-KO AAA Premium Brake jetzt auch für den schweren Gewichtsbereich

Automatische Bremsennachstellung für Caravans bis 3.500 Kilogramm ab Januar 2015 nachrüstbar

Stuttgart/Kötz, November 2014 Bewährtes noch besser machen, Innovationen anpassen und den Komfort weiter steigern: Die Rede ist von der AL-KO Automatic Adjustment (AAA) Premium Brake, die vom Deutschen Camping-Club e.V. (DCC) auf der Touristik & Caravaning International (TC) in Leipzig mit dem DCC Technik Award ausgezeichnet wird. Mit dieser Auszeichnung würdigt der DCC den Einsatz des Zubehörherstellers. Eine einmalige Erfolgsgeschichte, die mit der neuen AAA ihre Fortsetzung findet. Denn auf die automatische Bremsennachstellung des Models 2051 für Achsen im Gewichtsbereich 1.000 bis 1.500 Kilogramm folgt die AAA Premium Brake 2361. Diese deckt den Gewichtsbereich bei Caravans bis 2.000 Kilogramm (Einachser) bzw. 3.500 Kilogramm (Tandemachser) ab. Beide Varianten garantieren mehr Sicherheit und Komfort – kurz gesagt: mehr Lebensqualität.

Sobald die Bremse zu viel Spiel hat, nimmt die AAA automatisch die nötige Korrektur vor. Die Radbremse ist somit über die komplette Lebensdauer optimal eingestellt, wodurch der Bremsweg wesentlich verkürzt wird. Bremst zum Beispiel ein Pkw-Wohnwagen-Gespann voll ab, verkürzt sich der Bremsweg bei einer optimal eingestellten Bremse um eine komplette Fahrzeuglänge. Gleichzeitig erhöht sich der Fahrkomfort: Passé ist das ruckartige Verhalten der Auflaufeinrichtung. Zudem gehören regelmäßige Werkstatt-Intervalle für das Nachstellen der Bremsbeläge und der erste Werkstattbesuch nach bereits 1.000 Kilometern der Vergangenheit an. Übrigens: Beim Rückwärtsfahren wird die Nachstelleinrichtung durch die Rückfahrautomatik nicht aktiviert. Und trotz automatischer Bremsennachstellung ist eine manuelle Korrektur über das Stellrad weiterhin möglich. Dafür wurde die bisherige Nachstellmutter in ihrer Form zwar angepasst, die Funktion bleibt aber bestehen.

Durch das AL-KO Schraubsystem der Radbremse mit bereits werksseitig voreingestellten Komponenten können autorisierte Fachwerkstätten die Bremse AL-KO AAA Premium Brake nachrüsten. Benötigt wird das Nachrüst-Kit mit vormontiertem Radbremsenbausatz mit Bremsschild und neuen Bremsbacken. Nachrüstbar ist so fast jede Achse mit geschraubtem Bremsschild und Radbremse 2051 bzw. Radbremse 2361 ab Baujahr 1999. Nach der Umrüstung ist ein erneutes Vorfahren beim TÜV nicht notwendig. Das Nachrüst-Kit kostet pro Achse 200 Euro für die leichte Variante AAA 2051 bzw. 300 Euro für die schwere Variante AAA 2361 – jeweils exklusive Einbau. Somit kann AL-KO ab Januar 2015 nahezu alle im Markt vertretenen Caravans mit AL-KO Chassis mit dem Sicherheitsfeature ausrüsten.

Quelle:  www.al-ko.com