Brembo Ergebnisse 3. Quartal 2014 Industrie

Brembo

BREMBO: 16,1 Prozent Umsatzplus auf € 1.340,3 Millionen in den ersten neun Monaten von 2014

EBITDA bei € 203,2 Millionen mit 35 Prozent im Plus
EBIT bei € 129,9 Millionen, ein Plus von 53,8 Prozent
Nettoeinnahmen bei € 94,4 Millionen, ein Plus von 48,9 Prozent

Im direkten Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum bei Brembo:

  • Umsätze um 16,1 Prozent auf € 1.340,3 Millionen gestiegen (plus18,3 Prozent unter Berücksichtigung bereinigter Wechselkurse)
  • Gute Ertragsentwicklung: EBITDA plus 35 Prozent auf € 203,2 Millionen, EBIT mit 53,8 Prozent im Plus auf € 129,9 Millionen
  • Nettogewinn plus 48,9 Prozent auf € 94,4 Millionen
  • Nettoinvestitionen von € 89,4 Millionen
  • Nettoverbindlichkeiten gegenüber Stand September 2013 um € 52,2 Millionen reduziert

Chairman Alberto Bombassei erklärt dazu:

“Dank unserer Investitionen in Italien und im Ausland hat Brembo seine internationale Marktpräsenz insgesamt gestärkt und die ersten neun Monate dieses Jahres mit positiven Ergebnissen in allen Businesssparten abgeschlossen. Die jüngsten Ergebnisverbesserungen bei Umsätzen und Erträgen bestätigen zudem, dass Nordamerika sich zum führenden Absatzmarkt der Brembo Group entwickelt hat.”

Quelle: www.brembo.com