Autoteile Post wird Gesellschafter und Systempartner von Partslife Dienstleistung

Autoteile Post und Partslife

Umwelt- und Entsorgungsdienstleister Partslife hat einen weiteren neuen Gesellschafter gewonnen

Umwelt- und Entsorgungsdienstleister Partslife hat einen weiteren neuen Gesellschafter gewonnen: Autoteile Post kann jetzt mit seinem Gesellschaftsanteil über die Geschicke von Partslife mit bestimmen. Gleichzeitig profitiert das Unternehmen aber jetzt auch als Systempartner von den umfangreichen Leistungen des Partslife-Entsorgungssystems. Damit erweitert sich die Schar der Partslife-Gesellschafter um einen weiteren wichtigen Marktteilnehmer. Der Teilehändler aus den nordrhein-westfälischen Korschenbroich ist spezialisiert auf Ersatzteile für die Marken Renault, Citroën, Peugeot, Fiat, Lancia, Alfa, Dacia und Seat. Er beliefert in erster Linie freie Werkstätten.

“Wir zählen inzwischen einen sehr großen Teil des freien Teilemarktes sowohl zu unseren Systempartnern als auch zu unseren Gesellschaftern”, erklärt Partslife-Geschäftsführer Wolfgang Steube.

“Immer wieder können wir zum Glück noch weitere wichtige Partner dazugewinnen. Autoteile Post ist einer von ihnen.

“Wir müssen mehr und mehr Bestimmungen und Gesetze rund um den Umweltschutz beachten”, ergänzt Manuel Post, Geschäftsführer bei Autoteile Post. “Dabei hilft uns die Systempartnerschaft mit Partslife enorm.” Denn dadurch hat das Unternehmen für alle Belange rund um Umweltauflagen und -Gesetze einen kompetenten Ansprechpartner bei Partslife. Partslife unterstützt die Systempartner fachkundig bei der Umsetzung und berät, bevor der Partner Fehler macht.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der neuen Partnerschaft ist auch, dass Partslife die Branche in vielen Fragen des Umweltschutzes berät und unterstützt. Das kommt nun auch Autoteile Post zu Gute. Gleichzeitig kann das Unternehmen so mit der Entsorgungslösung von Partslife noch so manchen Euro sparen.

Partslife betreut seine Systempartner in allen Fragen der Entsorgung. Die Partnerunternehmen der Neu-Isenburger Umweltmanager setzen die gesetzlichen Bestimmungen für die angeschlossenen Unternehmen um und sorgen so für aktiven Umweltschutz und Rechtssicherheit. Darüber hinaus bietet Partslife nicht nur seinen Systempartnern eine breite Palette an Dienstleistungen rund um Energieeffizienz, Umweltschutz und Entsorgung.

Eine Investition in Partslife rechnet sich für die beteiligten Gesellschafter in jedem Fall, denn wer Gesellschafter des Neu-Isenburger Unternehmens ist, kann auch die Geschicke selbst mit lenken und gewinnt so auch Einfluss auf den Erfolg von Partslife.

Partslife hat mit Autoteile Post insgesamt 30 Gesellschafter. Die Liste der Gesellschafter liest sich wie das Who-is-Who des freien Aftermarket. Wolfgang Steube und sein Team sind sicher, dass sie für weiteren Erfolg sorgen werden.

Quelle:  www.partslife.deinfo@dr-weber-kommunikation.de