Grundstein für das neue DEKRA Haus München Dienstleistung, Nutzfahrzeuge

Dekra München

Bürgermeister Josef Schmid legt Grundstein für das neue DEKRA Haus München

  • Neubau im Euro-Industriepark in der Nachbarschaft des bisherigen Standorts
  • Herzstück ist die hochmoderne Prüfhalle für Pkw und Nutzfahrzeuge
  • Automobil- und Industriedienstleistungen aus einer Hand

die international tätige Expertenorganisation DEKRA baut an der Ingolstädter Straße (Euro-Industriepark) in München eine neue Niederlassung. Das neue DEKRA Haus München wird den bisherigen Standort an der Hufelandstraße 27 ersetzen. Das neue Gebäude liegt nur etwa 100 Meter von der jetzigen Niederlassung entfernt. Heute legten der Münchener Bürgermeister Josef Schmid, DEKRA Vorstand Clemens Klinke und Niederlassungsleiter Wilhelm Oberfranz den Grundstein.

„Für DEKRA ist der Neubau im Euro-Industriepark ein wichtiger Schritt, unser Dienstleistungsspektrum in einem neuen Gebäude, ausgestattet mit modernster Prüftechnik, weiter auszubauen“, so der Niederlassungsleiter. „Wir freuen uns darauf, hier unsere Kunden in einem hochmodernen Umfeld bedienen zu können.“

„München ist für DEKRA ein wichtiger Standort. Der Ballungsraum bietet ein enormes Potenzial, sowohl im Privatkundenbereich, als auch bei wichtigen Firmenkunden, allen voran die hier ansässige Automobilindustrie“, so Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands DEKRA SE und verantwortlich für die Business Unit Automotive. „Umso wichtiger ist es, dass die räumlichen Voraussetzungen optimal ausgestaltet sind, um mit dem Wachstum unseres Geschäfts in der Region Schritt zu halten.“

Herzstück des Neubaus, für den die Expertenorganisation deutlich im siebenstelligen Bereich investiert, ist die neue Prüfhalle mit vier Prüfbahnen für Pkw und einer weiteren für Lkw und Busse. Hinzu kommen der Annahmebereich und darüber drei Stockwerke für Büros. Insgesamt stehen rund 3.300 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung, davon 2.600 Quadratmeter Bürofläche und 700 Quadratmeter in der Prüfhalle.

Geplant ist, dass die DEKRA Niederlassung München den Neubau im September 2015 bezieht. Sie bietet ihren Kunden dann am neuen Standort weiterhin sämtliche automobilen Dienstleistungen des Hauses an. Dazu gehören die Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung, die Sicherheitsprüfung für Nutzfahrzeuge, Schadengutachten, Gebrauchtwagenmanagement sowie Beratungsleistungen für das Kfz- und Transportgewerbe.

Darüber hinaus sind im neuen DEKRA Haus auch die Experten des Dienstleistungsbereichs Industrie, Bau und Immobilien angesiedelt. Sie prüfen unter anderem Aufzüge, Lüftungs- und Rauchabzugsanlagen, Brandmelde- und Alarmierungssysteme, Sicherheitsstromversorgung und -beleuchtung sowie elektrische Installationen für zahlreiche öffentliche und private Auftraggeber. Hinzu kommen Dienstleistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und  Beratungen zur Energieeffizienz.

„Das neue DEKRA Haus München bedeutet noch kürzere Wege für unsere Kunden“, so Niederlassungsleiter Wilhelm Oberfranz. „Wir bieten dann Automobil- und Industriedienstleistungen nicht nur aus einer Hand, sondern auch zentral von einem Standort aus an.“

Seit 1966 ist DEKRA in München vertreten und bedient seine Kunden an der Niederlassung sowie an den Außenstellen München-Ost, Ebersberg, Freising und Dachau. Insgesamt beschäftigt DEKRA im Niederlassungsgebiet München rund 200 Mitarbeiter. Ein Teil des Großraums München wird außerdem von der Nachbar-Niederlassung Planegg aus bedient.

Quelle: www.dekra.com