TecAlliance präsentiert sich auf der Automechanika Automechanika 2014, Dienstleistung

Tecalliance

TecAlliance präsentiert sich auf der Automechanika als verlässlicher Partner des freien Ersatzteilhandels

Neue Module und die Erweiterung der Stammdaten unterstreichen Kundenorientierung

Ismaning/Frankfurt. Rund ein Jahr nach der Fusion der drei europaweit führenden Dienstleister im Automotive AftermarketTecDoc Informations System GmbH, TecCom GmbH und AuDaCon AG als Marke TecRMI zur TecAlliance GmbH – präsentiert sich das Unternehmen vom 16. bis 20. September erstmals auf der Automechanika in Frankfurt (Halle 5_6.1, Stand A01/A10). Mit der Präsentation neuer Module für die Reparatur elektronischer Komponenten, der Erweiterung der TecDoc-Stammdaten sowie der Einführung neuer Filtermöglichkeiten bei der Fahrzeugsuche durch die Integration der sogenannten Vehicle Identification Number (VIN-Nummer) unterstreicht das Unternehmen die Bedeutung der Kundenorientierung.

„Mit der Aufnahme neuer Module und der Erweiterung der TecDoc-Stammdaten leisten wir einen weiteren wichtigen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des freien Ersatzteilhandels“, betont Jürgen Buchert, Geschäftsführer der TecAlliance GmbH. „Dank der Synergien unseres Markenverbunds, in dem alle drei Säulen integrativ zusammenwirken, bieten wir eine umfassende Branchenlösung, die die bestehenden Datenlücken für alle Fahrzeugsegmente sukzessive schließt.“ Insgesamt bietet der Markenverbund TecAlliance mit einer Erfahrung von insgesamt 20 Jahren elektronische Daten rund um Pkw, Nfz, Motorräder sowie Werkstattausrüstung, Werkstattbedarf, DIN-Normen und Schmierstoffe.

Neue Module für Reparatur elektronischer Komponenten

Über eine graphische Darstellung bietet TecRMI, der Spezialist für Reparatur- und Wartungsinformationen unter dem Dach der TecAlliance GmbH, nicht nur die Schaltpläne der einzelnen Komponenten, sondern auch ihre Einbaulagen, Diagnosewerte und die für die Spannungsversorgung zuständigen Sicherungen und Relais. Auf diese Weise entfällt die zeitaufwändige Suche am Fahrzeug.

Nach der Lokalisierung der Sensoren oder Aktoren liefert TecRMI zusätzlich die entsprechenden Diagnose-Soll- und -Messwerte. Die Daten umfassen die Messpunkte, Sollwerte und Vorbedingungen der Prüfung. Trotz der standardisierten Darstellung des Steckers sowie dessen Gegenstücks zeigt die Grafik die tatsächliche Abbildung mit den Pinnummern der Leitungen. So lassen sich die Komponenten schnell und präzise auf elektrische Funktion testen. Auch die Suche nach Einbauorten und Belegungen der stetig wachsenden Anzahl von Sicherungs- und Relaisträgern im Fahrzeug erleichtert TecRMI durch eine graphische Fahrzeugübersicht.

Erweiterung der TecDoc Stammdaten

Zur Version 4/2014 des TecDoc Katalogs zur Identifizierung von Fahrzeugen und deren Teilen hat TecDoc erstmalig Motorräder in die Stammdaten aufgenommen. Die sogenannten generischen Artikel, in denen TecDoc die entsprechenden Ersatzteile nach ihrer Gattung standardisiert, werden sukzessive erweitert. Bereits seit 20 Jahren bietet TecDoc ein elektronisches Informationssystem zur Teileidentifikation für das Pkw- und Nkw-Segment an, das bis Ende des Jahres inklusive der Daten für den Traktorenbereich eine Abdeckung von rund 90 Prozent erreicht haben wird.

Der neue Produktdatenstandard für Werkstattausrüstung, Werkzeuge und Spezialwerkzeuge wird bereits seit Mai 2014 Schritt für Schritt eingeführt und ist zur Automechanika (Katalogversion 04/2014) in Katalogen des unabhängigen Ersatzteilmarkts sichtbar. Standardisierte Produktinformationen für den Werkstattbedarf, DIN- und Normteile, Betriebseinrichtung und Arbeitsschutz folgen ab November 2014 und werden das TecDoc-Katalogsystem ab April 2015 (Katalogversion 02/2015) erweitern.

Neue Filtermöglichkeiten erleichtern Fahrzeugsuche

Durch die Integration des TecRMI WebService 4.0 in den TecDoc WEB CATALOG profitieren Kunden seit der Version 03/2014 durch den integrierten Pkw und Nkw VIN-Filter (Vehicle Identification Number) bei der Fahrzeugsuche von neuen Filtermöglichkeiten. Speziell im Bereich der Nutzfahrzeuge bietet dies für alle Märkte einen erheblichen Vorteil. Neben der Integration des TecRMI WebService 4.0 in den TecDoc WEB CATALOG hält TecRMI zusätzliche Suchmöglichkeiten im Fahrzeugstamm, den gespeicherten Grunddaten, bereit.

Unabhängig vom TecDoc WEB CAT bietet die durch TecRMI entwickelte grafische Suche nach Ersatzteil und Reparaturinformationen eine neue und schnelle Möglichkeit, die passende Teileauswahl zu ermitteln. Für den TecRMI Datennutzer eröffnen die neuen Services die Möglichkeit, diese neue Art der Suchfunktion innerhalb seiner individuellen Anwendung zu implementieren. Möglich macht dies die von TecRMI entwickelte Filtertechnik, die auf Wunsch nur die tatsächlich im jeweiligen Katalog hinterlegten Produktgruppen (Generische Artikel) zur Selektion anbietet.

Besuchen Sie TecAlliance auf der Automechanika 2014, Halle 5_6.1, Stand A01/A10, und erfahren Sie weitere Details des Lösungssportfolios.
Egal ob Produkt- und Fahrzeugdaten, Bestell- und Lieferprozesse oder Reparatur- und Wartungsinformationen – mit den integrierten Lösungen der drei Spezialisten TecDoc, TecCom und TecRMI ist der Durchblick im Ersatzteilgeschäft gewährleistet.

Egal ob Produkt- und Fahrzeugdaten, Bestell- und Lieferprozesse oder Reparatur- und Wartungsinformationen – mit den integrierten Lösungen der drei Spezialisten TecDoc, TecCom und TecRMI ist der Durchblick im Ersatzteilgeschäft gewährleistet.

Über TecAlliance

Die TecAlliance GmbH, Dachmarke von TecDoc, TecCom und TecRMI, ist führender europäischer Dienstleister für automobile Informationssysteme und -software im internationalen Ersatzteilmarkt. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt weltweit Kfz-Teileinformationen im Sinne einer umfassenden Branchenlösung zur Unterstützung von Industrie, Handel und Werkstätten. Zum Angebotsportfolio gehören aktuelle Daten zur schnellen Identifizierung und Bestellung von Pkw-, Motorrad- und Nfz-Teilen aus den Datenbanken der kooperierenden Kfz-Teileindustrie in standardisierter Katalogform. Der elektronische Teilekatalog bündelt mehr als 4,25 Millionen Artikel in 28 Sprachen. Darüber hinaus automatisiert die TecAlliance die Auftragsabwicklung zwischen Teilehersteller und Großhändler. Dazu gehören insbesondere die Synchronisierung von Preis-, Artikel- und Logistikdaten. Die Planung und Disposition des Lagers, Erstellung und Versand gesetzeskonformer elektronischer Rechnungen sowie die Abwicklung von Gewährleistungsfällen bzw. Retouren sind weitere Lösungen zur Optimierung elektronischer Geschäftsprozesse. Zu den Kernkompetenzen der TecAlliance zählt außerdem die Versorgung des Ersatzteilmarktes mit qualifizierten technischen Informationen. Aus mehr als 114.000 Serviceplänen und 570.000 Reparaturanleitungen kann der Kunde die notwendigen Informationen schnell finden. Niederlassungen in Europa und Übersee sowie assoziierte Partner in 19 Ländern sichern die weltweite Verfügbarkeit der angebotenen Produkte und Serviceleistungen. In Deutschland beschäftigt die TecAlliance GmbH mit Sitz in Ismaning bei München und weiteren Standorten in Köln und Weikersheim rund 300 Mitarbeiter

Quelle: www.tecalliance.net