Spionage im Motorraum Teilehandel

Rameder Logo

Früher boten die meisten Motorräume noch genug Platz zum Arbeiten und viele Bauteile waren problemlos einsehbar.

Heute jedoch schränken Nebenaggregate, Zusatzkomponenten und Verkleidungen die Übersicht stark ein – viele Stellen lassen sich nur noch blind ertasten, sofern die Arme lang genug dafür sind. Doch zum Glück hatRameder nun ein praktisches Set aus Teleskop-Kontrollspiegel und Teleskop-Magnetheber im Programm. Im hauseigenen Online-Shop – www.kupplung.de – des renommierten Anbieters für Fahrzeugzubehör ist es für nur 16,99 Euro verfügbar. 

Der praktische Teleskopstiel des großzügig bemessenen Spiegels ist auf eine Länge von bis zu 93 cm ausziehbar, so dass man nahezu jeden Winkel im Motorraum erreicht. Das praktische Tool ist ideal, um schwer erreichbare Stellen zu inspizieren. Auch lässt sich auskundschaften, wie nicht direkt einsehbare Verschraubungen und Befestigungen beschaffen sind, um das ideale Werkzeug zum Lösen zu finden. Dank Softgriff liegt der Spiegel dabei auch unter Nutzung der Maximallänge gut in der Hand.

Ein perfekter Partner des Spiegels ist der Teleskop-Magnetheber, dessen Stiel eine Länge von bis zu 69 cm erreicht. Er hilft einem immer dann aus der Patsche, wenn Schrauben oder andere metallische Kleinteile an schwer zugänglichen Stellen verlorengehen. 

Rameder liefert die beiden kompakten Helferlein, die sich auch im Haushalt und in der Werkstatt nützlich machen, als Set in einem robusten, platzsparenden Kunststoffetui. 

Quelle: www.kupplung.de