Hitzewelle: So bleibt die Klimaanlage im Auto funktionsfähig Werkstatt

ATU Werkstatt autocentre

Auto-Klimaanlagen sind nicht wartungsfrei – Tipps für ein langes Klimaleben

Bei Temperaturen um 35 Grad merken viele Autofahrer, wie wichtig eine funktionierende Klimaanlage im Fahrzeug ist.

Unter solchen Extrembedingungen sind die Kühlaggregate richtig gefordert und müssen maximale Leistung erbringen. Doch viele Autofahrer wissen nicht, dass ohne
regelmäßige Wartung der Klimaanlage der Kollaps droht. Die Folge: Teure Reparaturen, die schnell über tausend Euro kosten können. A.T.U-Klimaanlagenexperte Franz Eiber gibt Tipps, wie sich hohe Reparaturkosten vermeiden lassen.

Im Sommer ist eine einwandfrei funktionierende Klimaanlage Grundvoraussetzung für eine komfortable und sichere Fahrt. Versagt die Klimaanlage, liegt der Grund in den meisten Fällen bei mangelnder Wartung. Franz Eiber: „Leider wissen viele Fahrzeughalter nicht, dass eine Kfz-Klimaanlage alle zwei Jahre gewartet werden sollte.
Denn pro Jahr verliert das System bis zu zehn Prozent an Kältemittel. Der schleichende Verlust kann zum Defekt des Kompressors führen. Bei einem Kompressorschaden durch mangelnde Wartung können die Kosten für eine Instandsetzung bei über 1.000 Euro liegen.“ Deshalb empfiehlt der Experte eine Wartung im Zweijahres-Rhythmus, bei der das Kältemittel gereinigt, die Anlage entfeuchtet, auf Dichtigkeit überprüft und wieder korrekt befüllt wird. Parallel dazu rät Eiber zu einer Desinfektion. Dabei wird das gesamte Lüftungssystem von einem Spezialmittel durchströmt und somit Bakterien und Schimmelpilzen der Nährboden entzogen.

Vom Funktionstest über Desinfektion, Wartung, Diagnose bis hin zur Instandsetzung bieten die A.T.U-Meisterwerkstätten jede Dienstleistung in Sachen Klimaanlage an.

Quelle: : www.atu.de

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE