Mit Vollgas voraus: Neueste Produktentwicklungen und praxisorientiertes Know-how Automechanika 2014, Industrie

Auf den Werkstattevents geben die Spezialisten von Schaeffler Automotive Aftermarket jede Menge Tipps und Tricks für den fachgerechten Produkteinbau und -ausbau.

Wissensvermittlung, die Spaß macht!

Was ist bei der Instandsetzung trockener Doppelkupplungssysteme zu beachten? Welche Vorteile bringt der rechtzeitige Ersatz eines Generatorfreilaufs? Wofür steht die FAG Radlagergeneration 2.1?

LANGEN, 3. Juli 2014. Komplexe technische Fragestellungen, deren spannende und praxisnahe Beantwortung ein Plus für jeden Werkstattinhaber und -mitarbeiter bietet. Und: Genau hier liegt der Fokus der Werkstattevents von Schaeffler Automotive Aftermarket. Mehr noch: Neueste Produkte und Reparaturlösungen der Marken LuK, INA und FAG sowie eigens entwickelte Spezialwerkzeuge werden hier nicht nur präsentiert, sondern direkt vor Ort „live“ erprobt. Rund 120 Werkstattprofis haben jetzt die Gelegenheit genutzt und sich im Rahmen des jüngsten Werkstattevents am Nürburgring einen echten Wissensvorsprung verschafft.

Im Mittelpunkt des Werkstattevents standen die Lösungen der Aftermarket-Spezialisten zu Motor, Getriebe und Fahrwerk. Ein besonderes Highlight hierbei: das Praxis-Training zur Montage und Demontage einer trockenen Doppelkupplung mit Hilfe des LuK RepSet® 2CT. Das LuK RepSet® 2CT ist eine Reparaturlösung von Schaeffler Automotive Aftermarket, die es freien Werkstätten erlaubt, trockene Doppelkupplungssysteme von Fahrzeugen der Marke Renault (6-Gang-Getriebe DC4) sowie der Marken Audi, Seat, Skoda und Volkswagen (7-Gang-Getriebe) instandzusetzen. Weitere Schwerpunkte bildeten Praxis-Trainings zur Montage und Prüfung von INA Spannrollen und Generatorfreiläufen sowie zur (De-)Montage von FAG Radlagern der Generation 2.1. Direkt im Anschluss konnten die Werkstattprofis auf einem anspruchsvollen Parcours des Fahrsicherheitszentrums am Nürburgring die Innovationen der Marken LuK, INA und FAG auf ihre Leistungsfähigkeit und ihr Fahrverhalten testen. Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung: die Verlosung von fünf Fahrten mit dem Renntaxi.

Fazit: „Eine kompakte Wissensvermittlung“, so Andreas Sittart, Teilnehmer am Werkstattevent und Inhaber des Meisterbetriebs Kfz-Technik Sittart, in Witten. „Das ist eine prima organisierte Veranstaltung, die mir großen Spaß gemacht hat“, resümierte auch Andreas Witte vom Autohaus Brotte in Delbrück.

Das Konzept, Produktwissen praxisnah, professionell und anschaulich zu vermitteln und dabei zugleich die Schaeffler-Produktwelt live „erfahrbar“ zu machen, geht auf. „Das starke Interesse im Vorfeld der Veranstaltungen sowie das durchweg positive Feedback im Nachgang – und dies nun bereits im vierten Jahr in Folge – bestätigen uns, diesen innovativen Weg weiter zu gehen“, so Lutz Sattler, Leiter Vertrieb Zentraleuropa, Schaeffler Automotive Aftermarket.

Übrigens: Kfz-Profis, die bisher noch keine Gelegenheit zur Teilnahme an einem Werkstattevent von Schaeffler Automotive Aftermarket hatten, können sich im Rahmen der Automechanika 2014 in Frankfurt am Main bei täglichen Live-Vorführungen auf dem Messestand der Aftermarket-Spezialisten (Halle: FOR.0, Stand: A01) von den jüngsten Schaeffler-Produkten und Reparaturlösungen überzeugen.

Quelle: www.schaeffler-aftermarket.de

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE