PEUGEOT 208 HYBRID FE- Umweltfreundliches Stadtauto Industrie

hybrid-presse-ntn-snr

PEUGEOT 208 HYBRID FE- Umweltfreundliches Stadtauto mit der Leistung eines GTI

Bei der Automobilausstellung in Frankfurt präsentierten Peugeot und Total ein Stadtauto mit außergewöhnlichen
Eigenschaften, das 208 HYbrid FE. NTN-SNR war durch die Entwicklung eines neuen Radlagerkonzeptes an diesem
Projekt beteiligt.
Fahrfreude und Umweltschutz miteinander verbinden: Dieser Herausforderung stellten sich Peugeot und Total mit dem Fahrzeug 208 HYbrid FE, einem “Technologischen Vorführmodell”, das vergangenen September auf der Automobilausstellung in Frankfurt (Deutschland) vorgestellt wurde. Dieses Hybridfahrzeug für den Stadtverkehr, ausgerüstet mit einem neuen 1,2 Liter Dreizylinder-Benzinmotor, 68 PS stark und mit 30 kW Elektromotor, verblüfft durch seine Leistung: Sein Verbrauch beträgt 1,9 Liter/100 km, der CO2-Ausstoss liegt bei 46 g/km – dies ist um die Hälfte weniger als bei einem 208 1.0 VTi – es beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 8 Sekunden – quasi wie ein 208 GTI!Neues Konzept

Bei der Verwirklichung dieser Meisterleistung kam den für das Projekt zuständigen Mitarbeitern von Peugeot Sports ihre Erfahrung im Automobil- Rennsport zugute. Das Modell 208 HYbrid FE ist trotz seines Hybridmotors und seiner Batterie (25 kg, bei einem Gesamtgewicht des elektrischen Hybridsystems von 40 kg) 20% leichter als ein Serienmodell.

Die Änderungen an der Karosserie und der Einbau von Kameras als Rückspiegel verbessern seinen Luftwiderstandsbeiwert (SCx) um 25 %.

Bei den Wälzlagern vertrauten Peugeot und Total auf NTN-NSR. “Für den 208 HYbrid FE entwickelten wir ein Radlagerkonzept, welchesje nach Aufbau des Gelenkes das Gewichtzwischen 0,5 und 1 kg pro Rad reduziert”, erklärt Vincent Pourroy-Solari, Leiter Innovation Auto bei NTN-SNR. Außerdem bietet dieses neue Konzept eine verbesserte Innengeometrie zur Reduzierung der Reibung und verkürzt die Montagezeit. Das Wälzlager des Fahrzeugs 208 HYbrid FE wurde mit Keramikkugeln ausgerüstet, nach dem Vorbild bestimmter Produkte für den Automobilrennsport oder für die Luftfahrt. Mit der Entwicklung eines neuen, zur Verminderung der Reibung geeigneten Schmierfetts leistete Total ebenfalls einen Beitrag zu dieser Entwicklung.

 Senkung der CO² Emissionen um 2%

 Die Ingenieure von NTN-SNR brachten ihr Fachwissen auch bei der Auswahl und bei der Montage der Standard-Wälzlager im Getriebe, in der Nockenwelle und in der Hochdruck- Benzinpumpe ein. Schließlich lieferte NTN Transmissions Europe (NTE), eine Tochter der NTN-Gruppe, zwei speziell für das Modell 208 HYbrid FE entwickelte Leichtgetriebe. Insgesamt konnte durch die Einbauten von NTN-SNR das Gewicht des Fahrzeuges um 6,6 kg vermindert werden.

 „Unter Berücksichtigung der Gewichtsund Reibungsreduzierung erzielen wir durch unsere Einbauten je nach verwendeter Produktreferenz Einsparungen zwischen 1,7 und 2,8 g CO2 pro km. Dies entspricht etwa 2 % der Emissionen eines serienmäßigen Fahrzeuges der Modellreihe 208“ erklärt Vincent Pourroy-Solari. Die Mitarbeit an diesem außergewöhnlichen Projekt bot für NTN-SNR eine einmalige Gelegenheit zur Erprobung neuer innovativer Lösungen, die langfristig neue Produktentwicklungen nach sich ziehen werden.

 Quelle: www.ntn-snr.com

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE