Für alle Einsatzbereiche: TRW Ultra DOT 5.1 ESP Industrie

ULTRA_DOT_5_1_ESP_brake_fluid_Group

Für alle Einsatzbereiche: TRW Ultra DOT 5.1 ESP

Neuwied, Juni 2014 – TRW Automotive Aftermarket bringt mit TRW Ultra DOT 5.1 ESP eine für alle Einsatzbereiche verbesserte Bremsflüssigkeit auf den Markt. Sie wurde entwickelt, um auch unter extremen Temperaturbedingungen den hohen Ansprüchen moderner ESP-Systeme gerecht zu werden. Ihre Viskosität ist nochmals niedriger als die der im Markt angebotenen Bremsflüssigkeiten der Spezifikation DOT 5.1. Damit ist das Produkt sowohl in der Antarktis also auch in der Sahara einsetzbar. Vor allem stellt die neue Bremsflüssigkeit auch in gemäßigten Breitengraden sicher, dass moderne Bremsregelsysteme auch unter höchster Belastung ihre volle Leistung ausspielen können. „Die Bremsflüssigkeit Ultra DOT 5.1 ESP von TRW hat einen erhöhten Nasssiedepunkt und behält ihre niedrige Viskosität selbst bei extrem tiefen Temperaturen. Dadurch bleiben die Reaktionszeiten von ESP-Systemen unverändert, ganz gleich, welche Bedingungen gerade herrschen. Und vor allem in kritischen Situationen verschafft unsere neue Bremsflüssigkeit ein zwar schwer messbares, aber dennoch beruhigendes Plus an Sicherheit“, sagt Andreas Schäfer, Marketing Manager Central Europe bei TRW Aftermarket.

TRW empfiehlt, die Bremsflüssigkeit ein Mal im Jahr zu testen und alle zwei Jahre zu wechseln. Hintergrund ist, dass Bremsflüssigkeit hygroskopisch ist, also Wasser aus der Umgebung aufnimmt. Der steigende Wasseranteil senkt wiederum den Siedepunkt der Bremsflüssigkeit. Sinkt dieser unter 170 Grad Celsius, kann die Bremsflüssigkeit bei anhaltender starker Beanspruchung der Bremse sieden. Die dabei entstehenden Dampfblasen führen schlussendlich zu Bremsversagen und schädigen eventuell den Hauptzylinder oder andere Komponenten des Bremssystems. So kann der erhöhte Wassergehalt auch zur  Korrosion von anliegenden Teilen wie dem ABS-System führen. Ein Austausch wird dann sehr teuer.

Die Bremsflüssigkeit TRW Ultra DOT 5.1 ESP hat einen Nasssiedepunkt von mehr als 180 Grad Celsius, während gleichzeitig die für ESP-Systeme geforderte Fließfähigkeit bei minus 40 Grad unter dem geforderten Maximum von 750 Centistokes (Quadratmillimeter pro Sekunde) liegt.

Über TRW

Mit einem Umsatz von 17,4 Mrd. USD im Jahr 2013 rangiert TRW unter den weltweit führenden Zulieferern der Automobilindustrie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Livonia, Michigan, USA, ist über seine Niederlassungen in 24 Ländern präsent und beschäftigt mehr als 65.000 Mitarbeiter weltweit. Zum Produktportfolio von TRW Automotive zählen integrierte Fahrzeugregel- und Fahrerassistenzsysteme, Bremssysteme, Lenkungssysteme, Aufhängungssysteme, Sicherheitssysteme für Fahrzeuginsassen (Sitzgurte und Airbags), Elektronik, Motorkomponenten, Befestigungssysteme sowie Aftermarket-Ersatzteile und -Leistungen. Alle Bezugnahmen auf „TRW Automotive“, „TRW“ oder das „Unternehmen“ in dieser Pressemitteilung beziehen sich, wenn nicht anderweitig angegeben, auf die TRW Automotive Holdings Corp. und ihre verbundenen Unternehmen. Nachrichten zu TRW Automotive stehen im Internet unter www.trw.com zur Verfügung.

Über TRW Automotive Aftermarket

TRW Automotive Aftermarket ist ein Geschäftsbereich der TRW Automotive und einer der führenden Anbieter von qualitativ hochwertigen Kfz-Ersatzteilen sowie ein führendes Unternehmern in den Bereichen Wartung, Diagnose, Schulung und technische Unterstützung sowohl für den unabhängigen Aftermarket als auch die Vertragswerkstätten der Fahrzeughersteller.

Weitere Informationen finden Sie unter www.trwaftermarket.com.

Info:     andreas.schaefer@TRW.com

Quelle: www.trw.com