Die besten Werkstätten Deutschlands Dienstleistung

Partslife14512155645_23cc2bff23_k

Die besten Werkstätten Deutschlands – Werkstätten des Jahres sind gewählt

In jedem Jahr treten Deutschlands beste Werkstätten gegeneinander an. Am 25. Juni wurden die Werkstätten des Jahres vorgestellt. Bei einer großen Gala ehrte Veranstalter Partslife die Gewinner. Wie in den vergangenen Jahren waren hochkarätige Branchenvertreter zusammengekommen, um gemeinsam mit den Siegern zu feiern. Sie nahmen ihre Siegerurkunde und ein sattes Preisgeld entgegen. Die Gewinner des Wettbewerbs zeichnen sich durch einen durch und durch vorbildlich geführten Betrieb aus. Das betrifft nicht nur die technische Qualifikation, sondern alle betrieblichen Belange, die zu einer guten Kundenzufriedenheit führen.

Sieger bei den Betrieben bis sechs Mitarbeiter wurde Meisterhaft Autotechnik Rieser aus Friedrichshafen, gefolgt von AC Autocheck Autoservice Ehlert aus Lauterbach. Dritter in dieser Kategorie wurde Autofit Jens Hellwig aus Borken.

In der Kategorie zwischen sechs und zwölf Mitarbeitern gewann die freie Werkstatt Auto Hirsch aus Wildenberg. Zweiter wurde in dieser Kategorie Autopartner Maax Car Service aus Faßberg, den dritten Platz belegte Autofit Bobinger aus Königsbrunn.

Den ersten Platz in der Kategorie über zwölf Mitarbeiter errang AC Autocheck Autohaus Kahle aus Glandorf. Die Plätze zwei und drei konnten in dieser Betriebsgröße nicht vergeben werden. Alle anderen vorn platzierten Werkstätten hatten bei einem vorher durchgeführten Werkstatt-Test nicht die nötige Punktzahl für einen der ersten drei Plätze erreicht. Sie finden sich jetzt unter den Siegern der Plätze vier bis zehn. Dieses Vorgehen unterstreicht die hohe Qualität der Gewinner. Die gute Bewerbung allein reicht nicht für eine Platzierung: die gute Leistung muss der Betrieb auch vor Ort erbringen.

Die Sieger erhielten ihre Trophäen aus der Hand von Fernsehmoderatorin Dorette Segschneider. Als erfahrene Wirtschaftsexpertin weiß sie, was ein erfolgreiches Unternehmen ist. Sie moderierte auch die festliche Gala-Veranstaltung im gut gefüllten Saal des Wiesbadener Pentahotels. Nicht nur die Preisverleihung war ein voller Erfolg. Auch das festliche Programm sorgte dafür, dass der Sieg beim Wettbewerb ein besonderer Genuss wurde.

Die Festredner zeigten ihren Respekt gegenüber der Leistung der Gewinner. So erklärte Partslife-Geschäftsführer Wolfgang Steube, dass nach seiner Erfahrung ausschließlich Top-Werkstätten Chancen auf einen Erfolg bei Werkstatt des Jahres hätten. “Betriebe, die nicht top aufgestellt sind, haben bei diesem Wettbewerb keine Chance.” Allein die umfangreichen Bewerbungsunterlagen beleuchten alle Facetten einer Kfz-Werkstatt.

Jury-Sprecher Mitja Bartsch von Hans Hess Autoteile (Motoo) erläuterte, dass es natürlich schwer falle, ein objektives Urteil abzugeben. Aber dennoch liege gerade darin der Reiz. Schließlich ginge es darum, auch die systemeigenen Werkstätten mit den Augen des Kunden zu sehen. Betriebe des eigenen Konzepts betrachte man genauso kritisch wie alle anderen. Und genau hier liegt der Charme des Wettbewerbs. Denn die Jury kennt Stärken und Schwächen freier Werkstätten ganz genau und kann aus der täglichen Praxis heraus ihr Urteil fällen. Überwacht wird der Wettbewerb von der Dekra, die auch die Erstplatzierten einem umfangreichen Werkstatt-Test unterzogen hat.

Dadurch ist sicher gestellt, dass die geprüfte Qualität auch tatsächlich objektiven Kriterien entspricht. Frank Eucker, Key Account Manager bei der Dekra bringt es in seinem Kommentar zum Wettbewerb auf den Punkt: ?Qualität ist kein Zufall?, sagte er und meint damit, dass erfolgreiche Betriebe auch konsequent an ihrem Erfolg arbeiten.

Die Gewinner erwartet ein Preisgeld zwischen 500 und 2.000 Euro. Die Auszeichnung “Werkstatt des Jahres” können sie gut für ihr Marketing vor Ort nutzen. Denn in der Regel erhält die repräsentative Urkunde einen Ehrenplatz in der Werkstatt.

Die Gewinner im Überblick

Kategorie 3 (über 12 Mitarbeiter)

1. Platz: Autohaus Kahle GmbH & Co. KG, Glandorf, AC Auto Check

Kategorie 2 (bis 12 Mitarbeiter)

1. Platz: auto Hirsch, Wildenberg

2. Platz: MAAX Car Service GmbH, Faßberg, autoPARTNER 3. Platz: Automobile Bobinger, Königsbrunn, AUTOFIT

Kategorie 1 (bis 6 Mitarbeiter)

1. Platz: Autotechnik Rieser GbR, Friedrichshafen, Meisterhaft 2. Platz:

Automobilservice Ehlert GmbH & Co. KG, Lauterbach, AC Auto Check 3. Platz:

Kfz-Meisterbetrieb Jens Hellwig, Borken, AUTOFIT

Top Ten

Kategorie 1 (bis 6 Mitarbeiter)

Autohaus Höhberger, Künzing, 1a AutoService Auto Frey, Attendorn, Autoprofi Auto ABS Harald Rode, Siethen, ad AUTO DIENST Autohaus Christoffel, Kröv, MOTOO Reparatur & Reifencenter Schuh, Polch, MOTOO Auto Schleicher GbR, Wutha-Farnroda, PROFISERVICE WERKSTATT V. Brandt Autoservice, Eichenau, AutoAuto

Kategorie 2 (6 bis 12 Mitarbeiter)

ad Auto Dienst Frank Achenbach, Bochum, ad AUTO DIENST

Autohaus Inzell, Inzell   AC, Auto Check

Koller Automobile, Rieden, AUTOFIT

Steffi’s Autocenter GmbH, Magdeburg, ad AUTO DIENST Autotechnik Deusch, Zell am Harmersbach, FREIE WERKSTATT Autohaus Günter Gerhard GmbH, Olpe, MOTOO Sadik Fahrzeugtechnik, Schwelm, 1a AutoService

Kategorie 3 (über 12 Mitarbeiter)

Autohaus Bilotta + Hau GmbH, Saarbrücken, AUTOFIT Autoservice Ertner & Söhne GmbH, Hilden, Autoprofi Autohaus Mahnerfeld GmbH & Co. KG, Löhne, AUTOteam Autohaus Turan e.K., Hamburg, Autoprofi

Über “Werkstatt des Jahres”

Der Wettbewerb “Werkstatt des Jahres” findet jedes Jahr statt.

Teilnahmeberechtigt sind alle Kfz-Meisterbetriebe. Ausgeschlossen sind reine Fabrikatsbetriebe eines Fahrzeugherstellers. Nicht teilnahmeberechtigt sind die Sieger des Vorjahres. Die Bewerbung erfolgt im Sinne einer größeren Chancengleichheit in drei Kategorien:

Kategorie 1 = Werkstatt bis 6 Mitarbeiter

Kategorie 2 = Werkstatt ab 6,5 bis 12,5 Mitarbeiter

Kategorie 3 = Werkstatt ab 13 Mitarbeiter Der Wettbewerb zeigt die Leistungsfähigkeit freier Kfz-Servicebetriebe. Ein Unternehmen, das “Werkstatt des Jahres” wird, hat unter Beweis gestellt, dass es sowohl technisch als auch im Umgang mit seinen Kunden auf der Höhe der Zeit ist.

Die Auszeichnung betrifft den gesamten Betrieb mit allen angebotenen Dienstleistungen.

Über Partslife

Partslife ist eine Initiative des freien Kfz-Teilemarktes mit 56 vertraglich gebundenen Systempartnern aus Industrie und Handel. Das Unternehmen übernimmt Verantwortung im Entsorgen und Verwerten der Produkte dieser Kfz-Teilehersteller und -händler zur Erfüllung der gesetzlichen Auflagen aus der Altfahrzeugverordnung und dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz.

Partslife beauftragt flächendeckend mehr als 40 zertifizierte Entsorgungsfachbetriebe mit der Wahrnehmung dieser Verpflichtung gegenüber den Systempartnern und 10.000 gelisteten Werkstätten.

Partslife bietet darüber hinaus weiter gehende Beratungsleistungen rund um die Umwelt. Sie alle tragen dazu bei, Unternehmen aus dem automotive Aftermarket erfolgreicher zu machen. Partslife begleitet für sie Projekte in Sachen Energiemanagement, Recycling und Entsorgung.

 

Quelle:  www.partslife.de