Detaillierte Anleitung für Fiat Doblò Kasten/Kombi Industrie

Contitec Zahnriemen Abbildung_10

Detaillierte Anleitung für Fiat Doblò Kasten/Kombi (263) 1.6 D Multijet • ContiTech zeigt, wie sich Fehler beim Riemenwechsel vermeiden lassen

Hannover, im Juni 2014 Der Diesel-Motor 1.6 D Multijet ist in großen Stückzahlen bei Fiat verbaut. Beim Wechsel des Zahnriemens werden oft entscheidende Fehler gemacht. Um einen reibungslosen Ablauf des Riemenwechsels zu gewährleisten, gibt die ContiTech Power Transmission Group Monteuren eine detaillierte Installationshilfe an die Hand. Schritt für Schritt erklärt hier der ContiTech Experte den korrekten Austausch an einem Fiat Doblò (263).

Der Hersteller empfiehlt eine Überprüfung und gegebenenfalls einen Wechsel des Zahnriemens bei 150.000 km beziehungsweise nach fünf Jahren für Fahrzeuge ohne Partikelfilter. Für Fahrzeuge mit Partikelfilter wird eine Überprüfung nach 140.000 km beziehungsweise nach fünf Jahren empfohlen.

Tipp: Gleichzeitig mit dem Zahnriemen sollten die Spann- und Umlenkrollen sowie die Wasserpumpe erneuert werden.

Die Arbeitszeit beträgt 2,7 Stunden.

Monteure benötigen für den Wechsel folgende Spezialwerkzeuge:

  • 1. Nockenwellen-Fixierwerkzeug – OE Nr. 1870836000
  • 2. Nockenwellen-Fixierwerkzeug – OE Nr. 1870896900
  • 3. Schwungrad-Blockierwerkzeug – OE Nr. 1860898000
  • 4. Kurbelwellen-Blockierwerkzeug – OE Nr. 2000003000
  • 5. Gegenhalter – OE Nr. 1870815000

Vorbereitende Arbeiten:

  • Identifizieren Sie das Fahrzeug anhand des Motorcodes.
  • Klemmen Sie die Fahrzeugbatterie ab.
  • Kurbel- und Nockenwelle nicht bei abgenommenen Zahnriemen drehen.
  • Motor in normaler Drehrichtung drehen (rechtsherum).
  • Motor NUR am Kurbelwellenrad und nicht an anderen Zahnrädern drehen.
  • Alle Anzugsmomente beachten.
  • Fahrzeug vorn aufbocken und abstützen.

Ausbauen: Motorabdeckung, Motorraum-Unterschutz, Rad vorne rechts, Motorraum-Unterschutz rechts, Aggregateriemen sowie die Spannrolle und die Umlenkrolle des Aggregateriemens, Luftansaugschlauch vom Luftfiltergehäuse und das Luftfiltergehäuse, Luftansaugrohr vom Turbolader, Luftmengenmesser, die Schrauben des Motorlagers, das Motorlager und den Zahnriemenschutz.

Weitere Informationen:  www.contitech.de/pr140606d

Info:      mario.toepfer@contitech.de

Quelle:  www.contitech.de