Fußballturnier „SKF Meet the World”: Industrie

Nachwuchskicker aus über 75 Ländern nehmen am SKF „Meet the World“-Turnier teil, darunter auch Fußballer aus Sambia.
Bild: SKF

Qualifikation für den Gothia Cup 2014 Göteborg

Millionen Fans werden im Juli die Endspiele der Fußballweltmeisterschaft verfolgen. Für SKF begann die „Saison“ bereits im März – und zwar mit „Meet the World“, einem Fußballturnier für Kinder und Jugendliche, das in diesem Jahr in 24 Ländern ausgetragen wird. Beim Gothia Cup im Juli haben die SKF Siegerteams echte Gewinnchancen.

„Wir sind stolz auf die langjährige Partnerschaft mit dem Gothia Cup und natürlich auch auf ,Meet the World‘, das wir seit 2007 veranstalten. ,Meet the World‘ bietet Jugendlichen mit unterschiedlichem Hintergrund die Chance, sich auf dem Fußballplatz zu beweisen, nach Göteborg zu kommen und dort gegen Teams aus über 75 Ländern anzutreten. Auf beiden Veranstaltungen können die Jugendlichen ihre Träume verwirklichen“, sagte SKF Konzernchef Tom Johnstone.

Einmal selbst zum Star werden

„Meet the World“ steht dieses Jahr unter dem Motto „Be the Star of Tomorrow“. SKF möchte, dass die Teilnahme an diesem Fußballturnier zu einem unvergesslichen Ereignis für die Jugendlichen aus aller Welt wird.

Mit einer SKF App für Facebook können Interessierte aus ihrem Profilbild eine Spielerkarte erstellen und sich wie ein echter Fußballstar fühlen.

„Die App ist kostenlos. Fußballfans auf der ganzen Welt können ihr Foto hochladen und ihre eigene, persönliche Karte erstellen“, erklärt Julia Persdotter, Projektleiterin für SKF „Meet the World“.

Die Welt trifft sich in Göteborg

SKF „Meet the World“ findet in diesem Jahr in 24 Ländern statt. Die Spiele werden von SKF Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisiert, die sich auf diese Weise für ihre lokalen Gemeinden engagieren. Die Wettkämpfe begannen im März und enden im Juni. Das Siegerteam aus jedem Land reist nach Göteborg und nimmt dort am Gothia Cup teil. Zum dritten Mal in Folge veranstaltet SKF in Frankreich ein Turnier für Kinder mit speziellen Bedürfnissen. Die Gewinner reisen nach Göteborg und kämpfen um die „Kim Källström Trophy“.

Auf dem Gothia Cup, dem größten Jugendfußballturnier der Welt, können sich Jugendliche vor den Augen der Öffentlichkeit beweisen und mit Teams aus allen Teilen der Welt messen. In diesem Jahr werden mehr als 37.000 Kinder und Jugendliche in 1.600 Teams an 4.500 Spielen auf 110 Fußballplätzen teilnehmen. Die Endspiele finden vor über 40.000 Zuschauern statt – eine Zahl, von der selbst viele Erwachsenenteams nur träumen können.

Quelle: www.skf.de