Wie funktionieren Versorgungsbatterien für den Freizeitbereich? ABH, Industrie

exide-freizeitbereich-batterie-caravan

Wussten Sie bereits, dass es in Europa mehr als 5 Millionen Freizeitfahrzeuge und 6 Millionen privat genutzte Boote gibt?

Überraschenderweise übersteigt die Summe dieser Fahrzeuge die Anzahl der Nutzfahrzeuge auf den europäischen Straßen. Die Auswahl der richtigen Versorgungsbatterie (nicht zu verwechseln mit einer Starterbatterie) unterliegt mehreren Variablen. Zunächst müssen wir uns die Grundfunktion, den Anwendungsbereich und die Produktoptionen ins Gedächtnis rufen, die dem Endnutzer zur Verfügung stehen.

Versorgungsbatterien werden auch als zyklenfeste Batterien bezeichnet (oder sind als Teil von Freizeit- oder Multifit-Serien bekannt) und werden in Wohnmobilen, Wohnwagen und Booten eingesetzt, um gespeicherte Energie bereitzustellen, wenn die Anwender weit weg von zu Hause, von einem Campingplatz oder von der Stromversorgung eines Yachthafens sind.

Um das grundlegende Konzept der Versorgungsbatterien verstehen zu erläutern, nutzen wir die Starterbatterie als Referenzpunkt. Die Auswahl der richtigen Autobatterie ist relativ einfach: Die Batteriespezifikationen werden einfach an das Fahrzeugmodell, an den Motor und das Herstellungsjahr angepasst. Versorgungsbatterien werden nicht durch das Fahrzeug oder das Boot bestimmt, sondern dadurch, wie der Besitzer die Stromversorgung an Bord nutzen möchte. Die Menge der verbrauchten Energie und die Länge der Zeiträume, in denen Ladestationen in weiter Ferne liegen, bestimmen die Auswahl einer Batterie. Ein unzureichender Energiespeicher ist nicht nur lästig. Für ein Boot, das sich auf dem Meer befindet und auf Navigations- und Kommunikationsgeräte angewiesen ist, könnte diese Situation schnell lebensbedrohlich werden.

Starterbatterien werden speziell mit dünnen Platten gefertigt, die die allgemeine Plattenoberfläche vergrößern sollen. Dadurch wird ein möglichst geringer Widerstand
erzeugt, der für die schnellen und intensiven Stromstöße unabdingbar ist, die zum Starten eines Motors benötigt werden. Die Lichtmaschine lädt die Batterie wieder auf, die in der Regel mit einer Entladung von 25 % arbeitet. Versorgungsbatterien werden mit dickeren Platten entworfen, die eine stärkere und längere Entladung
ermöglichen. Wenn Ihnen ein Vergleich aus der Sportwelt bei der Unterscheidung hilft, betrachten Sie die Starterbatterie als Sprinter und die Versorgungsbatterie als
Marathonläufer.

Exide Technologies kann auf lange und respektable Beziehungen zum Marine-/Freizeitmarkt zurückblicken. Als OE-Hersteller liefert Exide zudem eine große Vielfalt an
Qualitätsprodukten für den Zubehörmarkt, mit denen die Anforderungen der Einzelanwender erfüllt werden können. Die Dual und Dual AGM von Exide sind Multifunktionsbatterien, die die Anforderungen von Motorenstart und Stromversorgung erfüllen können. Während die Exide Dual eine beliebte Wahl für Anwender mit geringen und mittleren Anforderungen ist, bietet die AGM-Variante die schnellste Wiederaufladung unter den verfügbaren Versorgungsbatterien. Die Equipment GEL von Exide ist die ultimative Versorgungsbatterie für den größtmöglichen Ausrüstungsumfang und die längste Haltbarkeit. Sie bietet zudem das beste Verhältnis von Volumen und Gewicht, was wiederum ein wichtiger Faktor in Hinblick auf den verfügbaren Platz und den Kraftstoffverbrauch ist.

Ein einzigartiger Vorteil, den Versorgungsbatterien von Exide für Wiederverkäufer und Endnutzer bieten, liegt in der Spezifikation und der Auslegung in Wh (Watt-
Stunden) im Gegensatz zu Ah (Ampere-Stunden), die üblicherweise von anderen Herstellern bevorzugt wird. Dies vereinfacht die Berechnung der elektrischen Ausstattung an Bord und den zugehörigen typischen Tagesverbrauch um ein Vielfaches. So ergibt eine Lampe mit 25 Watt, die 4 Stunden leuchtet, 100 Wh.
Durch Zusammenrechnen aller Wattstunden der Geräte, die zwischen den Ladezeiten verwendet werden und Hinzufügen eines Sicherheitspuffers von 20 % kann leicht die richtige Kombination einer oder mehrerer Batterien von Exide ermittelt werden, die die Stromanforderungen erfüllen.
Weitere Details zu diesem Thema erfahren Sie bei mir unter guido.beck@eu.exide.com.

Quelle: www.exide.com