Umrüstbare Klimaservicegeräte von WOW! halten Dienstleistung

logo wow

“Für alle Mittel bestens gerüstet”

Umrüstbare Klimaservicegeräte von WOW! halten Werkstätten flexibel

Künzelsau, April 2014 – Die sich bei der Diskussion um das richtige Kühlmittel in Fahrzeugen erhitzten Gemüter haben sich mittlerweile wieder etwas abgekühlt. Es ist ruhiger geworden um die Frage, welches Kältemittel das einzig Wahre ist. R134a, R1234yf oder R744, also Kohlendioxid CO2? Auch wenn die Diskussion nicht mehr so zentral in den Medien steht, hat die Frage nach der richtigen Strategie für Werkstätten in Bezug auf den eigenen Klimaservice nicht an Bedeutung verloren.

Im Fokus steht dabei, dass die Klimaanlagen der Fahrzeuge – abhängig vom Alter oder Hersteller – mit unterschiedlichen Mitteln befüllt sind. Unabhängig davon, ob man seinen Schwerpunkt im Bereich der Neu- oder Gebrauchtwagen hat, werden die Werkstätten früher oder später auf alle Kältemittel vorbereitet und drei verschiedene Klimaservicegeräte vorhalten müssen.

Viele Gebrauchtfahrzeuge sind derzeit noch mit dem üblichen R134a bestückt, das aufgrund seines Treibhauseffektes von der Europäischen Union (EU) verboten wurde. Das umweltfreundlichere Kältemittel R1234yf, welches von der Automobilindustrie als Alternative gewählt wurde, wird nicht von allen Automobilherstellern eingeführt, da es nach ihrer Überzeugung eine Brandgefahr berge. Neue Fahrzeuge dieser Hersteller sind deshalb mit alten Typzulassungen in den Markt eingeführt worden und können aus diesem Grund nach wie vor mit R134a befüllt werden. Dieses Vorgehen ist allerdings sehr umstritten und die Bundesregierung wurde aufgefordert hier die gesetzlichen Vorgaben der EU auch in Deutschland durchzusetzen. Hersteller, die aktuell weiterhin R134a anwenden, setzen in der Zukunft auf das Kältemittel CO2. Andere Fahrzeughersteller halten an dem Kältemittel R1234yf fest, da nach Aussagen der EU die letzten Tests die Sicherheit des Kühlmittels zum Einsatz in Kraftfahrzeugen bestätigt haben.

Auf diese Dreiteilung des Marktes hat man sich bei der WOW! Würth Online World GmbH (WOW!) eingestellt. Nach den Erfahrungen der Klima-Spezialisten bei WOW! steigt die Nachfrage an Klimaservicegeräten für das Kältemittel R1234yf stetig an, da immer mehr Fahrzeugmodelle auf den Markt kommen, die mit diesem Kältemittel befüllt sind. Für beide Systeme kann WOW! seinen Kunden markterprobte Geräte anbieten, die über Empfehlungen verschiedener Fahrzeughersteller sowie die von den deutschen Automobilherstellern geforderten TÜV Rheinland Zertifizierungen verfügen.

Selbstverständlich widmet sich WOW! aber auch bereits aktiv der Entwicklung von ersten CO2-Klimaservicegeräten, um im Bedarfsfall auch diesen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Möglichkeiten zur Umrüstung sichert Flexibilität

Um den Werkstätten die von WOW! gewohnte Investitionssicherheit zu bieten und beim Klimaservice auf die zukünftigen Entwicklungen reagieren zu können, wurden für die neueste Generation der WOW! Klimaservicegeräte, der WAC 2000 Serie, zwei Umrüstkits entwickelt. Damit ist das Umrüsten des Geräts in beide Richtungen einfach möglich – von R1234yf auf R134a und umgekehrt. So eröffnet sich die Option, diese Geräte auch für das jeweils andere Kältemittel einsetzen zu können.

Keine Kombigeräte

Von einem Kombinationsgerät für verschiedene Kältemittel raten die WOW! Spezialisten jedoch weiterhin aus verschiedenen Gründen ab. Ein Grund sind die hohen Anschaffungskosten, da sich hier zwei Geräte in einem Gehäuse verbergen. Trotz der zweifachen technischen Ausstattung in einem Gerät, können Werkstätten auch mit dem Kombi-Klimaservicegerät keine parallelen Servicedurchgänge mit unterschiedlichen Kältemitteln durchführen. Zudem besteht nach Überzeugung von WOW! die Gefahr, dass ein defekter Kreislauf im Kombigerät gleich den Ausfall des Klimaservices für alle Kühlmittel bedeutet.

Auch lasse sich die Gefahr einer Vermischung der Kältemittel nicht gänzlich ausschließen. Darüber hinaus verfügen die meisten Werkstätten bereits über Klimaservicegeräte, so dass die Anschaffung eines Kombigerätes aufgrund der dann doppelten Investitionskosten nicht sinnvoll ist. Sinnvoller erscheint aus Sicht von WOW! deshalb die Umrüst-Strategie, mit der Werkstätten auf Veränderungen im Bereich der Kühlmittel flexibel reagieren können.

Weitere Informationen

WOW! Würth Online World GmbH
Sibylle Kaufmann
74650 Künzelsau

Tel: +49 (0) 79 40 / 9 81 88 – 10 55
Fax: +49 (0) 79 40 / 9 81 88 – 10 98
E-Mail: sibylle.kaufmann@wow-portal.com

Quelle; www.wow-portal.com