Headline Ads Banner

Vergabe des Journalistenpreises Wort&Werkstatt 2014 Dienstleistung

Bild Journalistenpreis

Die Gewinner 2013:

Von links nach rechts: Claus Hanischdörfer, Niko Ganzer, Martin Schachtner, Klaus Kuss und Jan Rosenow.

Vergabe des Journalistenpreises

Bereits zum 9. Mal findet in diesem Jahr die Vergabe des Journalistenpreises „Wort&Werkstatt“ statt, der in diesem Jahr auf der Automechanika in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt vergeben wird. Ausgelobt wird der Preis gemeinsam von den Unternehmen ZF Services, WERBAS AG und Control€xpert.

Mit dem Journalistenpreis Wort&Werkstatt wird das Ziel verfolgt, eine qualitativ hochwertige Berichterstattung über die Kfz-Werkstätten in deutschsprachigen Medien zu fördern. Der Journalistenpreis, der seit 2006 jährlich vergeben wird, hat sich bereits zu einem festen Bestandteil innerhalb der Kfz-Branche entwickelt und steht für hohe journalistische Qualität.

Beiträge

Von besonderem Interesse sind Beiträge mit hoher Werkstattrelvanz, die sich z.B. mit „best practice“- Marketing, Finanzierung, technischer Ausstattung, Betriebs-Kennzahlen, Informationen über Verbraucherverhalten in Bezug auf Werkstattleistungen, technischen Entwicklungen, gesetzlichen Grundlagen für die Werkstatttätigkeit, aussergewöhnlichen Werkstattkonzepten, Marken übergreifendem Service im Autohaus etc. befassen.

Teilnahmeberechtigt

Teilnahmeberechtigt sind auch in diesem Jahr wieder alle fest angestellten sowie freiberuflichen Journalisten und Volontäre aus deutschsprachigen Medien. Jeder Autor muss seine eingereichten Beiträge selbst verfasst und recherchiert haben, wobei jeder Bewerber maximal zwei Artikel einreichen kann. Die Beiträge müssen sowohl als Worddokument als auch als PDF-Fassung zur Verfügung gestellt werden, bei Internetartikeln ist die vollständige Angabe der URL erforderlich, unter der der Artikel veröffentlicht wurde. Eingesendet werden können Beiträge, die in der Zeit vom 15. Juni 2013 bis zum 15. Juni 2014 in einem Printmedium (ausgenommen sind Kundenmagazine), im Radio, im Fernsehen oder im Internet auf der Homepage eines Publikationsorgans veröffentlicht bzw. gesendet worden sind.

Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge ist der 20. Juni 2014.

Die Preisgelder in Höhe von 3.000 Euro (1. Platz), 2.000 Euro (2. Platz), 1.500 Euro (3. Platz) dürfen die Gewinner in Form eines Schecks gleich mit nach Hause nehmen. Da seit zwei Jahren auch Fernsehbeiträge eingereicht werden, haben sich die auslobenden Unternehmen entschlossen, zusätzlich einen Sonderpreis „Visuelle Medien“ in Höhe von 1.500 Euro zu vergeben.

 Etablierung des Preises

Die Etablierung dieses Preises „ist vor allem ein Verdienst der hochkarätigen Jury, die sich aus Branchenprofis und Journalisten zusammensetzt“, betont WERBAS-Vorstand Harald Pfau. Ehrenamtlich engagieren sich bereits seit Beginn der Preisvergabe ASA-Präsident Klaus Burger und GVA-Präsident Hartmut Röhl. Unterstützt werden sie durch Ulrich Köster (Geschäftsführer Öffentlichkeitsarbeit des ZDK), Andreas Westermeyer (Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der Bundesinnung der Kraftfahrzeugtechniker Wirtschaftskammer Österreich), Dr. Martin Endlein, Journalist und Leiter Unternehmenskommunikation DAT, Andreas Keßler (Journalist und Vorstandsmitglied des Verbandes der Motorjournalisten, Leiter des VdM-AK Berlin Brandenburg sowie Prof. Christof Seeger (Studiendekan Print & Publishing von der Hochschule der Medien Stuttgart).

Preisübergabe

Seit 2012 findet die Preisübergabe in jährlichem Wechsel auf der Automechanika und der IAA in Frankfurt statt. Mit Unterstützung der Messe Frankfurt ist die Preisverleihung in ein attraktives Veranstaltungsprogramm integriert, neu ist 2014 die anschließende nochmalige Ehrung der Preisträger auf dem ASA-Abend. 
Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen. Weitere Informationen finden sich unter www.wortundwerkstatt.de im Internet.

Presseinformationen und Einsendungen:

Organisationsbüro Wort und Werkstatt

DIALOGmanufaktur

Matthias Nowotny                                    Tel.: +49 7472 9864180

Heidrun Bessert                                         Fax: +49 7472 9864185

Henry-Dunant-Straße 21                        Mail: wortundwerkstatt@dialogmanufaktur.de

72108 Rottenburg                                     Net: www.dialogmanufaktur.de

Quelle: www.wortundwerkstatt.de

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE