HELLA platziert Unternehmensanleihe über 300 Millionen Euro Industrie

hella logo
  • Stärkung der verfügbaren Liquidität und zusätzliche Handlungsspielräume für Wachstumsinvestitionen

  • Frühzeitige Refinanzierung der im Oktober auslaufenden Anleihe

  • Zins-Coupon von 1,250 Prozent bei Laufzeit bis 2017

Lippstadt, 26. Februar 2014. Der HELLA Konzern, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, hat erfolgreich eine Unternehmensanleihe über 300 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert. Die Anleihe wurde mit einem festen Zins-Coupon von 1,250 Prozent über eine Laufzeit von dreieinhalb Jahren begeben. Der Titel wurde von namhaften institutionellen Investoren aus dem In- und Ausland stark nachgefragt. Das Orderbuch war sechsfach überzeichnet. Mit der erfolgreichen Platzierung hat HELLA die eigene Liquiditätsposition weiter gestärkt und zusätzliche Handlungsspielräume für anstehende Investitionen in das Wachstums- und Wettbewerbsfähigkeitsprogramm geschaffen.

“Mit der Begebung der neuen Anleihe diversifizieren wir weiter unsere Fremdkapitalbasis und verbessern unser Fälligkeitsprofil”, sagt Dr. Wolfgang Ollig, Geschäftsführer für Finanzen und Controlling. “HELLA ist mit einer Eigenkapitalquote von 32 Prozent und einer verfügbaren Liquidität von über 500 Millionen Euro optimal aufgestellt, um die internationale Wachstumsstrategie aktiv voranzutreiben.”

Bereits im Oktober 2009 und im Januar 2013 hatte HELLA erfolgreich Anleihen über 300 und 500 Millionen Euro begeben. HELLA nutzt einen Teil des aktuellen Mittelzuflusses zur Refinanzierung der 2009 begebenen Anleihe, die im Oktober 2014 ausläuft. Die aktuelle Emission wurde von der Commerzbank, der Danske Bank und der Deutschen Bank begleitet.

Quelle: www.hella.com

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE